Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl

Herzlichen Glückwunsch an Prof. Dr. Dr. h.c. Vera Bitsch zur Verleihung der Ehrendoktorwürde!

Urkunde mit Siegel
Dr. Sara Spendrup, Prof. Dr. Dr. h.c. Vera Bitsch, Prof. Dr. Lena Ekelund Axelson and Dr. Frederik Fernqvist

Am 6. Oktober 2018 verlieh der Schwedische Landbau Universität (SLU) die Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Dr. h.c. Vera Bitsch. SLU gehört zu den fünf führenden landwirtschaftlichen Universitäten der Welt. SLUs Schwerpunkt liegt nicht allein auf Produktivität, sondern schließt – in den Worten des SLU Vizekanzlers, Peter Högberg – sowohl „Umwelteffekte der Pflanzen- und Tierproduktion als auch ethische Aspekte der Tierhaltung“ mit ein. In 2018 beurteilte ein Expertenteam die SLU als exzellent im Hinblick auf ihre Beiträge zur umgebenden Gesellschaft. Die Experten bescheinigten SLU „hohe Expertise, fantastische Infrastruktur und motivierende Herausforderungen“.

Prof. Bitsch erhielt die Ehrendoktorwürde für ihre Beiträge zu sozialen Aspekten im Agribusiness, einschließlich von Arbeitgeber-Arbeitnehmer Beziehungen, und zur Nachhaltigkeit in Gartenbau und Landschaftsbau sowie landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten. Während der Feier erhielt Prof. Bitsch die traditionellen Insignien der Ehrendoktorwürde, den handgefertigten Hut, der Freiheit und Macht symbolisiert, den gravierten goldenen Ring, der wissenschaftliche Redlichkeit symbolisiert, und die Urkunde mit dem SLU Siegel aus Wachs.

Video zur Zeremonie

Video zur Vorlesung “Wicked Sustainability – Muddling through Transitions in Agri-food Systems” von Prof. Bitsch


 

 

If you wish to make an apple pie from scratch, you must first invent the universe (Carl Sagan).

Willkommen am Lehrstuhl Ökonomik des Gartenbaus und Landschaftsbaus

Ökonomik und Management betrachten menschliche Wahlhandlungen im Angesicht einer Vielzahl von alternativen Verwendungen knapper Ressourcen. Dazu gehört das Schaffen neuer Ressourcen und Handlungsmöglichkeiten durch Kreativität, Forschung und Entwicklung sowie Innovations- und Adaptionsprozesse. Unser Feld ist die Erforschung von Managementaufgaben und ökonomischen Fragen in Gartenbau und Landschaftsbau sowie im breiteren Umfeld von Landwirtschaft und gesellschaftlichen Institutionen.

Wir legen Wert darauf, Handlungswissen zu entwickeln, das in wissenschaftlicher und ethischer Forschung begründet ist, und über Disziplingrenzen hinweg zusammenzuarbeiten. Unser Methodenspektrum reicht von qualitativen bis hin zu quantitativen Ansätzen.

Uns ist jeder Aspekt des Lernens ein Anliegen:

  • Studierende unterstützen und beraten
  • Forschungsergebnisse entwickeln, die Entscheidungsträgern und engagierten Interessengruppen von Nutzen sind
  • Zum Gemeinwohl und zu demokratischen, partizipativen und fairen Gemeinschaften beitragen