M.Sc. Charis Linda Braun 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Charis.Braun [at] tum.de
Tel. +49 8161 71 2541
Raum 4107.I.109

Charis Linda Braun ist seit 2017 externe Doktorandin am Lehrstuhl für Ökonomik des Gartenbaus und Landschaftsbaus der Technischen Universität München. Sie arbeitet als akademische Mitarbeiterin am Fachgebiet Politik und Märkte der Agrar- und Ernährungswirtschaft an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE). Dort ist sie seit 2012 in verschiedenen Projekten zur Diversifizierung und sozialen Leistungen in der Landwirtschaft sowie regionalen Wertschöpfungsketten tätig.

Sie studierte im Masterstudiengang Agrarmanagement mit Schwerpunkt ökologische Ernährungswirtschaft an der HNEE in Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin. Zuvor absolvierte sie das Bachelorstudium Ökotrophologie (Schwerpunkt: Ernährungsökonomie) an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Im Rahmen ihres Promotionsvorhabens beschäftigt sich Charis Linda Braun mit Kooperation in regionalen Wertschöpfungsketten von ökologischem Gemüse. Sie wird als Nachwuchswissenschaftlerin durch das Professorinnenprogramm des BMBF gefördert.

Aktuelle Forschungsinteressen

Kooperation entlang von Wertschöpfungsketten
Unternehmen der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft
Regionale Lebensmittelversorgung

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Braun, C.L., Rombach, M., Häring, A.M. & Bitsch, V. (2018). A local gap in sustainable food procurement: Organic vegetables in Berlin’s school meals. Sustainability 10 (11), 4245. doi.org/10.3390/su10114245
Braun, C. L., Rombach, M., Bitsch, V. & Häring A.M. (2018). Structures and actors of the organic vegetable value chain for school catering: a case study of the Berlin-Brandenburg metropolitan region. Proceedings in System Dynamics and Innovation in Food Networks 2018, 133-142. doi.org/10.18461/pfsd.2018.1810
Specht, J., Braun, C. L., & Häring, A. M. (2016). Weiterbildung für die Zukunft. Fit für die Soziale Landwirtschaft. Fachzeitschrift B&B-Agrar, 2 - 2016, 24-27.
Braun, C. L., Häring, A. M., & Specht, J. (2016). Soziale Landwirtschaft besser vermarkten. Dienstleistungsmarkteing. Zeitschrift Ökologie & Landbau, 178 - 2016. S. 49-50.
Specht, J., Braun, C. L., Wenz, K., &Häring, A. M. (2013). Lernen für die Entwicklung des ländlichen Raum: Welche Kompetenzen ermöglichen Resilienz?. In: Grenzen der Qualitätsstrategie im Agrarsektor, SGA; ÖGA. (Hrsg.), Tagungsband 2013 zur 41. Jahrestagung der Schweizer Gesellschaft für Agrarwirtschaft und Agrarsoziologie und 23. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie. ETH Zürich, Zürich, 12.-14. September 2013, 147.
Weitere Veröffentlichungen

Konferenz-Präsentationen

Braun, C.L., Rombach, M., Bitsch, V. & Häring, A.M. (2019). Die regionale Lücke: Herausforderungen für Bio-Gemüse im Berliner Schulessen. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau. 5-8. März 2019, Kassel.
Braun, C. L., Juister, E. (2019). Dialogworkshop: „Multitalente der Organisation: Was zeichnet innovative Wertschöpfungsketten-Manager*innen aus?“ 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau. 5-8. März 2019, Kassel.
Braun, C. L., Rieken, H., & Köhler, G. (2017) Dialogworkshop: „Ich glaub es hakt… in der Wertschöpfungskette! Wie koordinieren und gestalten wir das Miteinander, damit die Kette läuft?“ 14. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau. 7-10. März 2017, Freising-Weihnstephan.
Braun, C. L. (2017). Postervortrag: Soziale Innovationen in der Landwirtschaft: Was kennzeichnet Innovatoren? GEWISOLA Tagung, 17. bis 19. September 2014, Göttingen.
Specht, J., Braun, C. L., Häring, A. M., & Wenz, K. (2013). Lifelong learning to cope with change: the needs for competence among farmers in north-eastern Germany. In: Rural resilience and vulnerability. The rural as locus of solidarity and conflict in times of crisis. XXVth Congress of the European Society for Rural Sociology, 29 July - 1 August 2013, Florence / Italy, S. 79.80.