26.09.2019 09:44

Veröffentlichung in Sustainability – Unternehmensgründungen zur Lebensmittelrettung


Kategorie: News

Regina Sedlmeier, Meike Rombach und Vera Bitsch haben Unternehmensgründungen in Deutschland im Bereich Lebensmittelabfälle mit Hilfe eines multiplen Fallstudienansatzes untersucht. Unternehmensgründerinnen und -gründer wollen den Lebensmittelabfall reduzieren, indem sie ihn zu Geld machen. Nachdem zwanzig derartige Unternehmen identifiziert wurden, konnten zehn Gründerinnen und Gründer in den Bereichen Handel, Verarbeitung und Foodservice interviewt werden. Dabei wurden Barrieren und Herausforderungen für den Unternehmenserfolg sowie die Motivation für die Unternehmensgründung herausgefunden. Die wichtigsten Barrieren sind im Bereich der Logistik der zu rettenden Lebensmittel, beim Marketing sowie im Hinblick auf die Notwendigkeit eng mit Zuliefern zusammenzuarbeiten. Motivationen unterscheiden sich dahingehend wie wichtig das Gewinnziel im Vergleich zu den Nachhaltigkeitszielen ist. Um zu wachsen sind engere Kooperationen und verbesserter Datenaustausch über die Wertschöpfungskette hinweg nötig.

Sedlmeier, R., Rombach, M. & Bitsch, V. (2019). Making food rescue your business. Case studies in Germany. Sustainability 11 (18), 5101 doi.org/10.3390/su11185101